Der Verkaufsentscheid sei im Rahmen einer regelmässigen Überprüfung des Immobilienportfolios gefällt worden, teilte GMZ am 11.12.20 mit. Der Verkauf setze einen Schlusspunkt unter die über mehrere Jahre erfolgte Bereinigung des Liegenschaftenportfolios. Über den Verkaufspreis hätten die Parteien Stillschweigen vereinbart. Migros Zürich gibt sich in der Mitteilung zudem überzeugt, das Zentrum Witikon mit Swiss Life als neue Eigentümerin "in die richtigen Hände zu geben, um es auch künftig als attraktiven Ort im Quartier zu verankern". GMZ werde ausserdem weiterhin als Mieterin im Zentrum präsent sein. Dies sei vertraglich über mehrere Jahrzehnte sichergestellt. (awp/hzi/kbo)