Die grossen Versicherungen haben vergangenes Jahr viel unternommen, um in der digitalisierten Wirtschaft zu bestehen. Die Covid-19-Pandemie spielte natürlich eine Rolle: Während die Business-Seite teilweise deutlich mehr mit KMU-Kunden zu tun hatte, zahlten sich die bereits getätigten Investitionen in die Digitalisierung aus. Überall wurde weiter an den Digitalisierungsprojekten gearbeitet. Dabei zeigten sich unterschiedliche Schwerpunkte.

Tools für den Aussendienst

In den kommenden Jahren sollen Allianz-weit über das Allianz Customer Model Framework die Anzahl und Komplexität der Produkte und Prozesse reduziert und die Produkte verständlicher aufbereitet werden. «Ziel ist es, dass alle Allianz-Produkte zukünftig der gleichen inneren Logik folgen – im Bereich Car ebenso wie Home, und die Vorgänge sollen papierlos, einfach und intuitiv zu bewältigen sein», sagt Sprecher Bernd de Wall.