Microsoft kündigte ein neues Engagement in der Versicherungsbranche und eine Kooperation mit dem Digitalversicherer At-Bay an, wobei es um die Entwicklung datengesteuerter Cyber-Versicherungsprodukte geht, die auf den Sicherheitslösungen von Microsoft basieren.

Selbst bei der Einführung der besten Cybersicherheitstechnologien können Unternehmen einem Restrisiko ausgesetzt sein, schreibt Microsoft in einer Mitteilung. Um diese Lücke zu schliessen, hätten Versicherungsanbieter damit begonnen, Policen anzubieten, um die Auswirkungen von Datenschutzverletzungen und Ransomware-Angriffen zu mildern.

Günstigere Prämien für Daten

Microsoft arbeite mit Versicherern zusammen, um datengesteuerte Cyber-Versicherungsprodukte anzubieten, die es den Kunden ermöglichen, Informationen zur Sicherheitslage über Plattformen wie Microsoft 365 und Microsoft-Sicherheitslösungen austauschen können, schreibt der Softwareriese.

Alle Daten und Details über die technologische Umgebung eines abgedeckten Unternehmens würden vollständig im Besitz und unter der Kontrolle des Kunden bleiben, aber die Kunden können sich dafür entscheiden, sie mit den Anbietern zu teilen, um Vorteile wie einen erweiterten Versicherungsschutz und günstigere Prämien zu erhalten.

Dieses Modell belohne Kunden mit Einsparungen und gebe den Versicherern die Informationen an die Hand, die sie benötigen, um ihre Kunden vor Sicherheitsverletzungen zu schützen.

Anreize für mehr Sicherheit

Im Rahmen dieser Initiative kooperiert Microsoft mit At-Bay. Die Schaffung von Anreizen für die Durchführung von Sicherheitskontrollen durch verbesserte Vertragsbedingungen und Preisgestaltung habe die Sicherheit der Kunden von At-Bay insgesamt erhöht. Nach Angaben von At-Bay seien ihre Versicherten siebenmal weniger gefährdet, einen Ransomware-Vorfall zu erleben als der Branchendurchschnitt.

Ab dem 1. Oktober können Unternehmen in den USA, die Microsoft 365 nutzen, bei ihrer At-Bay-Cyberversicherungspolice sparen, wenn sie bestimmte Sicherheitskontrollen implementieren, darunter die mehrstufige Authentifizierung für Office 365.

Microsoft arbeite ausserdem mit At-Bay zusammen, um weitere Möglichkeiten zur Verbesserung der digitalen Risiken für Kunden und zur Behebung von Schwachstellen zu ermitteln. Dieses Angebot werde über die Broker-Community von At-Bay verfügbar sein und stehe Kunden zur Verfügung, die eine beliebige Version von Microsoft 365 nutzen.

Dies ist ein HZ Insurance-Artikel

Weitere Artikel von HZ Insurance finden Sie auf der Übersichtsseite.

(ots/hzi/gku)