Helvetia führt per sofort den sogenannten «Helvetia Cyber-Alert» in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein, wie das Unternehmen mitteilt. Dieser weist Abonnentinnen und Abonnenten mit einer kurzen E-Mail auf neu bekannt gewordene, schwerwiegende Cyberrisiken hin.

Anhand dieser proaktiven Kommunikation macht Helvetia zeitnah auf bestehende Gefahren aufmerksam und animiert die Empfängerinnen und Empfänger schnell zu handeln. Das Augenmerk liegt seitens Helvetia auf dem Gefahrenhinweis.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Handlungsempfehlungen erfolgen durch den jeweiligen Systemanbieter wie zum Beispiel Microsoft. Diese Empfehlungen werden in einem weiterführenden Link in den Cyber-Alert integriert.

Ergänzung zur Versicherung von Cyber-Risiken

Der Versand des Cyber-Alert erfolgt zentral und somit zeitgleich an sämtliche registrierten Empfängerinnen und Empfänger. Interessierte Personen können sich unter www.helvetia.com/cyber-alert für den Cyber-Alert anmelden.

«Es ist unsere Überzeugung, dass wir unseren Kundinnen und Kunden dann einen grossen Nutzen bieten können, wenn wir neben der Versicherung von Cyberrisiken mit ergänzenden Services die Aufstellung gegen Cyberrisiken verbessern», so Christoph Guntersweiler, Leiter Technische Versicherungen bei Helvetia Schweiz.

(pm/hzi/gku)