Der Rückversicherer Hannover Rück hält steigende Preise in der Erst- und Rückversicherung in Deutschland für unabdingbar. Nicht nur die Folgen der Pandemie, auch das Tiefzinsumfeld belastet das Ergebnis des weltweit drittgrössten Rückversicherers. Hingegen dürften die aufgrund der Pandemie geringer ausgefallenen Schäden in der Motorfahrzeugversicherung ein Einmaleffekt bleiben. Normalerweise trifft sich die Rückversicherungsbranche im Oktober in Baden-Baden, um mit ihren Kunden die Konditionen für das folgende Jahr auszuloten. Aufgrund der Pandemie finden die Beratungen diesmal vorwiegend online statt. (awp/wid)