Auf einen Rentner kommen rund zwei Beitragszahler
Quelle: Statista

Anfang der 1960er Jahre war das Verhältnis noch solider: hier kamen auf einen Altersrentner sechs aktiv versicherte Erwerbspersonen. Das zeigt die Statista-Grafik auf Basis von Daten des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung. Laut Quelle sei an dieser Entwicklung bemerkenswert, dass die Zahl der Beitragszahler im Trend kontinuierlich zugenommen hat und es 2019 mit 39,1 Millionen aktiv Versicherten so viele Beitragszahler gab wie nie zuvor. Gleichzeitig sei die Zahl der Rentenempfänger aber noch stärker gewachsen und betrug 2019 rund 18,4 Millionen Altersrentner. Der demografische Wandel ist in Deutschland also in vollem Gang. Wie stark die deutsche Bevölkerung altert, zeigt diese Statista-Grafik auf Basis der Bevölkerungsprognose des Statistischen Bundesamtes.

So gross ist die Finanzierungslücke bei der Rente
Quelle: Statista
Anzeige

Wie die Infografik von Statista auf Basis von Zahlen der Deutschen Rentenversicherung zeigt, gibt es seit Jahrzehnten eine Lücke zwischen eingenommenen Rentenbeiträgen und den Rentenausgaben. 1992 lag der Anteil der Rentenausgaben, der durch Beiträge gedeckt ist, in etwa zwischen 74 und 81 Prozent. Die Lücke wird mit Bundeszuschüssen gefüllt. Die Problematik dürfte sich in den kommenden Jahren verschärfen: Demnächst geht die so genannte Babyboom-Generation in Rente. Als Babyboomber werden die geburtenstarken Jahrgänge der Zeit von 1955 bis 1965 bezeichnet. Das Wirtschaftswunder sorgte damals für steigende Geburtenraten. Das staatliche Rentensystem wird daher in den kommenden Jahren großen finanziellen Belastungen ausgesetzt. (statista/hzi/kbo)