Auch Bedienungsfehler und Entsorgungskosten bis zu 2‘000 Franken bei der Batterie sind abgesichert. «Zurich übernimmt die Kosten für die Reparatur oder kommt für den Ersatz einer gleichwerigen Batterie auf», heisst es laut Mitteilung. Bei den Ladestationen sind auch Diebstahl sowie die Schäden an Kabeln, der Station und Adaptern abgedeckt.

Zurich war bereits bisher für Tesla-Autokäufer die Versicherung, die man gleich beim Kauf abschliessen konnte. Laut Analysten haben Elektrofahrzeuge ein ganz anderes Schadenprofil als Autos mit Verbrennermotoren. Deshalb seien die absoluten Prämienvergleiche schwer vergleichbar. Und es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis Tesla selber White Label-Policen unter eigenem Namen vermarket, wie man das bereits in den USA macht.

(hzi/mn)