Der Einfall des Coronavirus stellt die britischen Versicherer bislang vor allem vor Imageprobleme. Die Belastung auf der Schadenseite ist überschaubar, Gefahr droht vor allem bei den Kapitalanlagen. Nach dem deftigen Einbruch der Aktienmärkte ist zwar wieder etwas Aufwind zu spüren, doch nur wenige glauben, dass dies eine Erholung auf Dauer ist. Mittelfristig werden Einschläge in Anleihenportfolios tiefe Spuren hinterlassen. Die Rating-Agentur Fitch setzt deshalb die Lebensversicherer auf negativen Ausblick. Die Agentur hat damit begonnen, die Auswirkungen der Pandemie auf die Versicherer insgesamt neu zu bewerten.

Auch interessant

275 Millionen Pfund für Covid-19-Schäden