In den letzten Jahren haben sich Naturkatastrophen in Deutschland gehäuft, was erhebliche Schäden an Häusern und Infrastruktur verursacht hat. Dieser Trend führt laut einem Bericht des ZDF zu verstärkten Diskussionen über die Einführung einer Pflichtversicherung gegen Elementarschäden.

Forderung unterstützen

Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) seien viele Immobilienbesitzer unzureichend versichert, was nach Katastrophen oft zu finanziellen Schwierigkeiten führe. Verbraucherschützer unterstützen diese Forderung und betonen die Notwendigkeit eines flächendeckenden Versicherungsschutzes. Bundesjustizministerin Katarina Barley zeigt sich offen für die Idee, warnt jedoch vor möglichen Zusatzkosten für die Bürger.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Zunahme extremer Wetterereignisse

Eine Entscheidung wird für die kommenden Monate erwartet, da Experten mit einer Zunahme extremer Wetterereignisse rechnen. Die Versicherungsbranche steht bereit, um geeignete Lösungen zu entwickeln und umzusetzen, meldet das ZDF. (ZDF/hzi/hoh)

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY