1. Home
  2. McAfee liebäugelt mit einer Rückkehr an die Börse

IPO
McAfee liebäugelt mit einer Rückkehr an die Börse

epa02293719 McAfee Corporation headquarters in Santa Clara, California, USA, 19 August 2010. Intel is buying McAfee Inc., the security software company for 7.68 billion USD. The all-cash deal marks the largest acquisition in Intel's 42-year history.  EPA/NORBERT VON DER GROEBEN

McAfee: Der US-Softwarehersteller ist im Silicon Valley zuhause.

Quelle: Keystone

Der Spezialist für Anti-Viren-Software ist im Besitz von Finanzinvestoren und Intel. Nun bahnt sich ein Börsengang an.

Veröffentlicht am 11.07.2019

Der amerikanische Hersteller von Computersicherheitssoftware McAfee plant einem Medienbericht zufolge die Rückkehr an die Börse. Bei einem Sprung auf das Handelsparkett könnte das Unternehmen mindestens eine Milliarde Dollar einnehmen, berichtet das «Wall Steet Journal» am Mittwoch unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen.

Die Emission könnte McAfee mit über fünf Milliarden Dollar an der Börse bewerten. Der Konzern lehnte eine Stellungnahme zu dem Bericht ab. McAfee stellt Antivirus-, Netzwerk- und Computersicherheitssoftware und -hardware her. Das Unternehmen ist im Besitz der Finanzinvestoren TPG und Thoma Bravo (51 Prozent) sowie Intel (49 Prozent).

(reuters/mbü)

 

Anzeige