Der Finanzinvestor KKR bereitet Insidern zufolge die Schweizer SoftwareONE auf einen Börsengang vor. KKR habe die Investmentbank Rothschild mit der Planung einer solcher Transaktion beauftragt, sagten mehrere mit der Situation vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Der Börsengang könnte bereits im späteren Verlauf des Jahres stattfinden. Die Firma dürfte auf einen Wert von mehreren Milliarden Franken kommen. SoftwareONE und KKR wollten sich nicht äussern, Rothschild konnte vorerst nicht erreicht werden.

Grossübernahme in Deutschland

Nach der Grossübernahme des deutschen IT-Unternehmens Comparex beschäftigt SoftwareONE rund 5500 Mitarbeiter. Die Firma mit Hauptsitz im Nidwaldner Hauptort Stans hilft Firmen dabei, die Software von anderen Anbietern wie Microsoft, Adobe oder IBM zu verwalten. KKR beteiligte sich 2015 mit einem Viertel an der Firma, die Mehrheit halten weiterhin die Firmengründer.

(reuters/gku/bsh)

Anzeige