28 Millionen Einwohner, Wüste und Sand, 50 °C im Schatten, mit Mekka die wichtigste Pilgerstätte des Islam, sagenhafte Reichtümer und hohe Millionärsdichte, die grössten Ölreserven der Welt – und: Ein weisser Fleck für Börsianer. Saudi-Arabien fasziniert. Die Kultur, das Klima, die Petro-Dollars.

Nur: Dort zu investieren, ist schwierig. Zumindest für normale Privatanleger. «Partizipationsscheine, sogenannte P-Notes, sind derzeit die einzige erlaubte Möglichkeit für ausländische Fonds, am saudischen Aktienmarkt teilzunehmen», berichtet Oliver Bell, Fondsmanager des T.Rowe Price Africa & Middle East Fund (ISIN: LU0310187579). Der Fonds ist selbst stark in Saudi-Arabien investiert.

Börse Riad in einem starken Aufwärtstrend

Dabei ist die Börse des Landes mit dem Leitindex Tawadul-All-Share-Index TASI in einem starken Aufwärtstrend. In den letzten zwölf Monaten kletterten die Titel an der Börse Riad um 30 Prozent, in den letzten beiden Jahren gab es ein Kursplus von 45 Prozent. Die Steigerungen sind fundamental unterlegt. So kann der grösste Erdölproduzent und -expor-teur der Welt seine ohnehin enorme Tagesproduktion von rund zehn Millionen Barrel Rohöl innert weniger Tage oder Wochen um weitere 2,5 Millionen Barrel erhöhen und so Produktionsausfälle anderer Öllieferranten schnell auffangen.

Anzeige

Angesichts der gigantischen Ölvorkommen sind die regelmässigen Haushaltsüberschüsse der saudischen Regierung – die Staatsverschuldung lag Ende 2013 bei etwa 2,7 Prozent des Bruttoinlandproduktes – und die hohen Devisenreserven von 675 Milliarden Dollar kein Wunder. Immerhin konnte das grösste Land der arabischen Halbinsel im vergangenen Jahr bei einem Export von 365 Milliarden Dollar – 90 Prozent davon entfallen auf Öl und Petrochemie – einen Handelsüberschuss von 212 Milliarden Dollar erzielen.

Saudi-Arabien – rasantes Wachstum

Trotz einer hohen offiziellen Arbeitslosenquote von 15 Prozent und einer Jugendarbeitslosigkeit von 30 Prozent – bei diesen Daten sind Frauen nicht berücksichtigt und auch der öffentliche Sektor ist aufgebläht und beschäftigt viele Menschen ohne «wirkliche» Arbeit – verbucht die saudische Volkswirtschaft wegen der sprudelnden Ölquellen hohe Zuwachsraten. 2013 etwa lag das reale Wirtschaftswachstum bei 3,8 Prozent, für dieses Jahr werden 4,2 Prozent erwartet.

Die hohen Kursgewinne im TASI mit seinen rund 160 Mitgliedern könnten aber nicht nur vom weiterhin hohen Wirtschaftswachstum befeuert werden, sondern auch von der jetzt geplanten Öffnung des saudischen Aktienmarktes für ausländische Direktinvestoren. Bisher durften an der Börse Riad nur Anleger mitmischen, die in Saudi-Arabien oder in einem der anderen fünf Staaten des Golf-Kooperationsrates ihren Sitz hatten. Und doch ist der TASI nicht nur wegen seiner starken Kursgewinne attraktiv, sondern beispielsweise auch fundamental. Derzeit beträgt das durchschnittliche KGV zwar rund 19, im 2015 soll es aber schon im 14er-Bereich liegen.

Marktöffnung: Möglicherweise werden saudische Aktien noch schneller steigen

Und auch die Liquidität im Handel ist nicht gering. Bei einer Marktkapitalisierung sämtlicher Titel im TASI von etwa 550 Milliarden Dollar nennt Fondsmanager Bell ein tägliches Handelsvolumen an der Börse in Riad von bis zu vier Milliarden Dollar. Auf jeden Fall soll nach der Öffnung der saudischen Börse für Ausländer – Experte Bell erwartet das schon im ersten Halbjahr 2015 – der TASI in den MSCI-Emerging-Markets-Index oder in den MSCI-Frontier-Markets-Index aufgenommen werden.

Anzeige

Das würde bedeuten: Als Schwergewicht im MSCI-Emerging-Markets-Index würde das Interesse von Fonds und Investoren am TASI massiv steigen. So hat beispielsweise Mark Mobius, der Chef der Templeton Emerging Markets Group, die mehr als 40 Milliarden Dollar verwaltet, bereits im vergangenen November erklärt, diese könnte ihr Engagement in Saudi-Arabien verdoppeln oder gar verdreifachen, wenn die saudische Regierung das Direktinvestment von ausländischen Investoren an der Börse Riad zulassen würde.

Saudi-ETFs – Investments für Anleger

Vor diesem Hintergrund wird ein Investment in den TASI hochspannend. Kommt nämlich die geplante Öffnung des saudischen Aktienmarkts für Ausländer und die Aufnahme in einen der genannten internationalen Aktienindizes, ist anzunehmen, dass der Mittelzufluss nach Riad kräftig zunehmen und deutliche Kurssteigerungen auslösen wird. Wer jetzt investiert ist, kann mit hohen Gewinnen rechnen.

Anzeige

Als Anlagemöglichkeit bieten sich derzeit beispielsweise die Saudi-Arabia-ETFs von HSBC Amanah Saudi 20 (ISIN: SA12T0A4IT43) oder von Falcom Saudi Equity ETF SAR (ISIN: SA12HGA4IS40). Allein seit dem Jahresanfang brachten es beide Produkte auf Kurssteigerungen von jeweils rund 20 Prozent.