Der Vakuumventil-Hersteller VAT hat im dritten Quartal 2016 den Umsatz und insbesondere den Auftragseingang kräftig gesteigert. Nach dem starken ersten Halbjahr habe ihn dieses fortgesetzte Wachstum nicht überrascht, wie VAT-Finanzchef Andreas Leutenegger am Montag gegenüber awp betonte.

Das Ostschweizer Unternehmen profitiere weiterhin von der hohen Nachfrage nach so genannten organischen Leuchtdioden (OLED) für den Bau von Displays. «Vor allem die Märkte USA und China boomen», so Leutenegger weiter. OLED habe laut VAT-CFO dort einen Durchbruch sowohl bei der Smartphone-Entwicklung erreicht, als auch bei grösseren Tablet-Computern.

Was die Zukunft bringt

Wie sich der Markt für Vakuumventile und Halbleiter entwickelt, warum sich VAT-Aktionäre auf eine Gesamtausschüttung von 80 Millionen Franken freuen können und weshalb die gehobene Wachstumsprognose gerechtfertigt ist, dies erläutert Leutenegger im Video-Interview.

(awp/jfr)