Demonstrationen sind in China eigentlich nichts Ungewöhnliches. Die Bevölkerung protestiert gerne, wenn der Preis für Schweinefleisch, das am meisten konsumierte Fleisch im Land, steigt. Doch die Schweinebauch-Aufstände schaffen es meistens nicht in die Nachrichten ausländischer Medien, und sie sind keine ernsthafte Gefahr für die Stabilität des Landes und des politischen Systems.

Bei den Protesten vom vergangenen Wochenende gegen die Null-Covid-Politik der chinesischen Regierung ist es anders. Die ganze Welt berichtet über die Demonstrationen in den Metropolen des Landes. Die Proteste sind die grössten Demonstrationen seit der Demokratiebewegung 1989, die gewaltsam niedergeschlagen wurde.

Auch interessant