Weltweit ist die Inflation nach dem Schock von 2022 auf dem Rückzug. Die Preise steigen zwar noch immer, aber weniger schnell. In der Schweiz, wo die Teuerung nie das Ausmass erreicht hatte wie in anderen Industrieländern, liess die Entwicklung sogar schon im März eine Zinssenkung durch die SNB zu. Auch in Kanada, Schweden, Tschechien und Ungarn haben die Währungshüter reagiert.

Die grossen Notenbanken allerdings zögern noch damit, den Fuss von der Bremse zu nehmen, da die Inflationsdynamik unberechenbar bleibt. In den USA verharrt die Teuerungsrate bei über 3 Prozent, und angesichts des fast ungebremsten Lohn- und Konsumwachstums sind sogar wieder Zinserhöhungen ein Thema.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 
rop
Peter RohnerMehr erfahren