In der Schweiz leben aussergewöhnlich viele Millionärinnen und Millionäre: Gut 4 Prozent der Bevölkerung hierzulande hat zwischen 1 bis 30 Millionen Dollar Vermögen investiert gemäss einer Studie der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD). Damit hat die Schweiz die höchste Millionärsdichte der Welt.

Ihre Nachbarländer lässt die Schweiz weit hinter sich: In Deutschland oder Österreich gibt es rund drei Mal weniger Millionäre pro Kopf, wie die Grafik des Datenportals Statista zeigt. Eine sehr hohe Millionärsdichte weisen neben der Schweiz auch die Ölstaaten Kuwait und Norwegen auf.

Die Zahl der Reichen steigt

Nach einer aktuellen Studie soll die Zahl der Dollarmillionäre hierzulande bis 2025 stark steigen: 387'000 Schweizer Millionäre dürfe es demnach in zehn Jahren geben. Weltweit rechnen die Studienautoren mit einem Anstieg der Millionärszahl auf knapp 18 Millionen. Aktuell gibt es auf der Welt 13 Millionen Menschen mit einem Millionen-Dollar-Vermögen.

Handelszeitung.ch präsentiert zusammen mit dem Statistik-Portal Statista jeden Dienstag eine aktuelle Infografik aus den Bereichen Wirtschaft, Technik oder Wissenschaft.