Der Ölpreis stürzt ab. Nun ist der Futures-Preis für die amerikanische Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) erstmals in der Geschichte ins Negative gefallen. Das heisst, Produzenten und Händler zahlen dafür, den Rohstoff per Mai loszuwerden. Denn seit Ausbruch der Corona-Pandemie ist die Nachfrage eingebrochen, der Preis seit Wochen im Sinkflug. 

Dieser Preissturz schlägt sich auch in der sinkenden Inflation nieder. In der Schweiz sind die Preise im Vergleich zum Vorjahresmonat im März um 0,5 Prozent zurückgegangen. Im Februar waren sie mit 0,1 Prozent noch ganz leicht gestiegen. Auch in der Eurozone stiegen die Konsumentenpreise im März nur noch um 0,7 Prozent, im Februar lag die Teuerung noch bei 1,2 Prozent.