Seit Anfang dieser Woche arbeitet ein Grossteil der Schweizer Büroangestellten von zuhause aus. Der Rückzug ins Home Office geschah auf Anordnung der Behörden, um die Pandemie einzudämmen.

Doch in wenigen Jahren dürfte eine Mehrheit freiwillig von zuhause aus arbeiten: Jeden Tag ins Büro pendeln wird 2030 nur noch ein Viertel, wie die Grafik der Woche zeigt.
Damit kehrt sich das Verhältnis: Noch letztes Jahr arbeiteten zwei Drittel nie im Home Office.

 

Home Office 2
Quelle: Statista, UBS, BFS

Die eigenen vier Wände werden zum zweiten Büro – und dies verschiebt bereits jetzt die Nachfrage nach Wohnraum. Neue Orte werden attraktiv zum Wohnen.

Es sind Gegenden etwas weiter entfernt von den Zentren, wo die Mieten und Eigenheimpreise noch tiefer sind, im Rheintal beispielsweise, oder in der Nähe des Bodensees. Wer dort eine neue Adresse sucht, erhält mehr Platz für sein Geld.

Anzeige

(mbü)