Bis Ende dieses Jahrzehnts muss die Schweiz ihren Ausstoss von Treibhausgas halbieren – dieses Ziel hat sich der Bundesrat auf die Fahne geschrieben. Vor allem unsere Mobilität muss grüner werden, denn der Verkehr trägt etwa 40 Prozent zu den CO2-Emissionen bei. Es gilt, sich möglichst umweltverträglich von A nach B fortzubewegen. Wie lässt sich dieser Anspruch in der Stadt erreichen?

Grafik der Woche CO2-Ausstoss 1

Die dreckigsten Verkehrsmittel in der Stadt: «Benziner» und Dieselautos schneiden am schlechtesten ab.

Quelle: TNMT/Lufthansa Innovation Hub
Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Als Orientierung kann hier eine Studie des Lufthansa Innovation Hub dienen. Die Forschungseinrichtung hat untersucht, welche Verkehrsmittel in der Stadt am umweltverträglichsten sind. Wer das Klima schonen will, geht zu Fuss oder schwingt sich aufs Velo. Benzin- und Dieselautos stossen am meisten CO2 aus, und auch Hybrid- und Plug-In-Wagen schneiden in der Studie schlecht ab, wie unsere Grafik zeigt.

(mbü)