Nun ist also etwa das eingetroffen, was die meisten Konjunkturexpertinnen und Ökonomen erwartet hatten: Deutschland war diesen Winter in einer Rezession, die Schweizer Wirtschaft dagegen ist weiterhin gewachsen, zwar nicht rasant, aber immerhin.

Nach dem Nullwachstum im letzten Quartal 2022 hat das Schweizer Bruttoinlandprodukt (BIP) zwischen Januar und März real – also zu konstanten Preisen – und um saisonale und Sportevent-spezifische Effekte bereinigt 0,5 Prozent zugenommen. Gegenüber dem Vorjahresquartal beträgt das Plus 0,9 Prozent.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 
rop
Peter Rohnerist Chefökonom der Handelszeitung.Mehr erfahren