1. Home
  2. Konjunktur
  3. So sieht die neue 10-Franken-Note aus

Geld
So sieht die neue 10-Franken-Note aus

Die Schweizerische Nationalbank hat die neue 10er Note vorgestellt: Diese ist wie ihre Vorgängerin gelb, aber kleiner. Hauptelemente sind die Hände einer Dirigentin, ein Uhrwerk und ein Bahntunnel.

Veröffentlicht am 11.10.2017

Die neue 10er-Note ist da: Wie ihre Vorgängerin ist sie gelb. Vom Format her ist sie allerdings kleiner. Das Thema auf dem Geldschein ist laut dem SNB-Vizedirektor Fritz Zurbrügg die organisierende Seite der Schweiz. Das Hauptelement ist demnach die Zeit. Alle wichtigsten Gestaltungselemente auf der Note haben einen Bezug dazu.

Die Vorderseite zeigt eine Hand und einen Globus. Die Hände gehören einer Dirigentin, die dem Orchester Takt und Zusammenspiel vorgibt. «Auf dem Globus sind die Zeitzonen zu sehen», so Zurbrügg. Die Rückseite zeigt ein Uhrwerk – «eines der weltweit bekanntesten Schweizer Qualitätsprodukte».

Längster Tunnel

Ein bestimmendes Thema ist auch das Schweizer Bahnnetz samt der Bahntunnel. Der Tunnel ist gemäss SNB Teil des weitverzweigten Bahnnetzes, das dank guter Organisation und zeitlicher Präzision funktioniert. Auch auf dem Sicherheitsstreifen wird Bezug auf den Eisenbahntunnel genommen: Hier sind das Schweizer Bahnnetz abgebildet und die längsten Eisenbahntunnel der Schweiz aufgeführt.

Im Herbst 2018 folgt die 200-Franken-Note. Die zwei letzten Notenwerte der neuen Serie, die 100-Franken-Note und die 1000-Franken-Note folgen im Jahr 2019. Der genaue Zeitpunkt wird jeweils von der SNB bekanntgegeben.

Das passiert mit alten Noten

Die SNB zieht die alten Noten kontinuierlich aus den Verkehr. Erst wenn alle Noten der neuen Serie im Umlauf sind, wird die Notenbank einen Rückruf der alten Geldscheine ankündigen. Dann werden die bisherigen Noten nicht mehr als Zahlungsmittel gültig sein, können aber bei der SNB weiterhin umgetauscht werden.

(cfr)

Im Frühjahr stellte die Nationalbank die 20er-Note vor:

 

Anzeige

So sieht die neue 20-Franken-Note aus

1|20
Am 10. Mai präsentiert die Schweizerische Nationalbank die neue 20er-Note. Vorher waren nur Entwürfe der neuen Noten der Künstlerin Manuela Pfrunder veröffentlicht. Wie die tatsächliche Note aussieht, blieb geheim. Nun ist das grosse Geheimnis gelüftet.