Die Wirtschaft in der Rezession, die Kaufkraft wegen der Inflation im Keller, eine immense Unzufriedenheit mit der Regierung, dafür die Rechtspopulisten im Aufwind. Das ist Deutschland im Jahr 2023. 

Es herrscht noch keine Panik, doch ist in den deutschen Medien bereits wieder von Krise und «dem kranken Mann von Europa» die Rede. So bezeichnete das Wirtschaftsmagazin «The Economist» Deutschland um die Jahrtausendwende, als die Diagnose lautete, dass der überbordende Sozialstaat Beschäftigung und Wachstum lähmte. In der neuesten Ausgabe fragt der «Economist», ob sich die Geschichte wiederholt.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 
rop
Peter Rohnerist Chefökonom der Handelszeitung.Mehr erfahren