Donald Trump ist Vergangenheit, zumindest im Amt des US-Präsidenten. Sein Nachfolger Joe Biden wird nicht nur als Gegenentwurf bei den persönlichen und politischen Umgangsformen gefeiert. Viele sehen in ihm auch einen wirtschaftspolitischen Hoffnungsträger, der die Vereinigten Staaten von Amerika zu neuer Stärke führt.

Doch für einen Bereich erwarten derzeit praktisch alle Ökonomen das Gegenteil: für den Dollar. Sie sehen ihn auf dem absteigenden Ast, vor allem auch wegen Bidens wirtschaftspolitischer Pläne. Stephen Roach, einer der Doyens unter den Wirtschaftsexperten in den USA, erwartet sogar einen Dollar-Crash.