Bis Mitte Jahr sind die Kurse der grossen Techkonzerne stark gestiegen. Die Konzernlenker liessen sich diese Gelegenheit nicht entgehen - sie haben im grossen Stil Aktien verkauft, allen voran Jeff Bezos. Der Amazon-Gründer verkaufte zwei Millionen seiner Titel, wie das US-Portal Visual Capitalist aufzeigt. Der Erlös - rund 6,6 Milliarden Franken - hört sich unglaublich an. Wobei das für Bezos, einen der reichsten Menschen auf dieser Erde, wahrscheinlich nur Peanuts sind.

Auch interessant

Ähnlich lukrativ waren die Verkäufe von Facebook-Lenker Mark Zuckerberg, und auch Satya Nadella (Microsoft) und Sundar Pichai (Google) hielten sich nicht zurück. Nur Tim Cook behielt alle seine Apple-Titel im Depot. Wobei Cook nicht etwa einen Bogen um die Börse machte: 6,4 Millionen Franken verdiente er durch den Verkauf von Nike-Aktien. Der Apple-Chef ist Verwaltungsrat des Sportartikelkonzerns.

Tech-Deals

Lukrative Aktien-Verkäufe: Mark Zuckerberg und Jeff Bezos nahmen im ersten Halbjahr Milliarden von Dollar damit ein.

Quelle: SEC Form4 Insider Trading

Die Lenker der «Big Five» der US-Techgiganten verkauften nur einen kleinen Teil ihrer Aktien, Beispiel Mark Zuckerberg: 90 Prozent seines Vermögens hält er weiterhin in Facebook. Und Satya Nadella besitzt geschätzt 1,6 Millionen Aktien von Microsoft. Doch die Aktiendeals machen der Öffentlichkeit wieder einmal bewusst, was für unglaublicher Reichtum sich heute auf die Techkonzerne und ihre Manager konzentriert.

(mbü)

HZ-Musterportfolios

Aktuelle Markteinschätzungen und Wissensbeiträge rund ums Investieren

Jetzt abonnieren: