Die New Yorker Schweiz-Gesellschaft will den Weltrekord im Gruppenjodeln brechen. Sie hat Unterstützung vom Schweizer Generalkonsulat in New York und diversen Firmen. Hauptsponsoren sind die Uhrenfirma Rolex und die beiden Finanzinstitute Credit Suisse und Vontobel. Weitere Unterstützung kommt unter anderem von Emmi, Ricola, Schindler, Nespresso und Swiss Re.

Aktuell hält der US-Konzern Yahoo den Rekord. Mehr als 3400 Personen jodelten im März 2015 gemeinsam vor dem Hauptsitz in Kalifornien. Sie trugen violette Kleider – die Farbe des Konzerns. Laut dem Guinness-Buch der Weltrekorde ist das bis heute die grösste Menschenmenge, die je zum gemeinsamen Jodeln zusammenkam.

«Rain or Shine»

Die Auslandschweizer wollen Yahoo vom Jodel-Thron stossen. Sie laden am Samstag zum alljährlichen Treffen, um den Nationalfeiertag zu zelebrieren. Ort: Ein Biergarten in Long Island City. Die Schweizer Community in New York ist aufgefordert, zahlreich zu erscheinen – «rain or shine», bei Regen oder Sonne, wie es auf der offiziellen Homepage heisst. Einige Regenschirme gäbe es vor Ort.

Mit dabei bei den eidgenössischen Kehlkopfartisten ist auch Generalkonsul André Schaller. Ebenfalls auf dem Programm: ein Lampionumzug für Kinder und eine Runde Lotto.

Peter Hinnen mit Rekord

Jodeln diente einst als Kommunikationsmittel. Das Zurufen von Alp zu Alp wurde durch das Jodeln klarer. Man nannte es auch den «Almschrei». Seit 1910 gibt es hierzulande den Eidgenössischen Jodlerverbands. Laut eigenen Angaben hat er 20'000 «junge und junggebliebene» Mitglieder.

Den Rekord im Dauerjodeln hält die Bayerin Andrea Wittmann mit 15 Stunden 11 Sekunden. Der Zürcher Sänger Peter Hinnen («7000 Rinder») schaffte es im Jahr 1992 ins Guinness-Buch der Rekorde, indem er 22 Töne in nur einer Sekunde jodelte.

Anzeige

(ise)