Gut löst in dieser Funktion Daniel Schweizer ab, der wiederum die Position von Gut im VR übernimmt. «Wir können bestätigen, dass Gut per sofort als CEO die operative Führung von Horizon21 übernimmt», so ein Sprecher von Horizon21. «Frey bleibt Präsident des VR und wird die strategische Ausrichtung des Unternehmens weiterhin wesentlich prägen», so der Sprecher. Gut war langjähriger Manager bei der US-Bank Merryll Lynch, bevor er 1992 zusammen mit Frey die RMF-Gruppe gründete, eine Pionierin alternativer Finanzanlagen, die 2002 für einen Milliardenpreis an die englische Man-Gruppe verkauft worden war. Gut und sein Partner Frey, der seit letztem Oktober zum neuen VR der Grossbank UBS gehört, blieben zunächst für Man tätig, bis sie 2004 Horizon21 gründeten.

Anzeige