1. Home
  2. Management
  3. App statt Stempeluhr: Mehr Kontrolle über die Arbeitszeit

Technik
App statt Stempeluhr: Mehr Kontrolle über die Arbeitszeit

Zeiterfassung ist in der Schweiz Pflicht. Viele Unternehmen erfüllen sie aber nicht. Mit diesen Apps wird es für Firmen einfach, die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter zu kontrollieren.

Von Stefan Mair
am 27.08.2014

Arbeitszeiterfassung gehört zu den heiss diskutierten Themen auf der wirtschaftspolitischen Bühne. Obwohl gesetzlich vorgeschrieben, wird die Erfassung in der Praxis kaum umgesetzt.

Für Firmen, die mit einer einfachen technischen Lösung in die Erfassung der Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter einsteigen wollen, bietet sich eine ganze Reihe von Möglichkeiten durch Apps. Die meisten sind im App Store und im Google Play Store erhältlich. Sie sind jeweils spezialisiert auf Freiberufler, Mitarbeiter im Aussendienst, kleine oder grössere Teams oder die ganz persönliche eigene Erfassung der Arbeitszeit.

Wir haben die zehn wichtigsten getestet (siehe auch Bildergalerie oben):

Clockodo
Ein sehr flexibles Online-Tool zur Arbeitszeiterfassung, das für sich in Anspruch nimmt, besonders für kleine Unternehmen geeignet zu sein. Die Erfassung der Arbeitszeit erfolgt mit einer klassischen Stoppuhr; zusätzlich erfasst die App aber auch Daten, die schnell ausgewählt sind: Beispielsweise für welche Kunden beziehungsweise für welches Projekt wurde gearbeitet, welche Art von Leistung wurde erbracht, wie ist die Leistung abrechenbar. Zusätzlich kann man ergänzende Notizen mit weiteren Angaben hinterlegen. Bei der anschliessenden Auswertung der Arbeitszeit, welche mit ansprechenden Visualisierungen unterstützt wird, hat man alle laufenden Projekte aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Blick und sieht, bei welchem man an Budgetgrenzen stösst. Zugriffsrechte können personenbezogen vergeben werden, sodass nicht alle Mitarbeiter den Status aller Projekte sehen.

Harvest
Eine Standard-App der Arbeitszeiterfassung für sich selber oder sein Team. Einfach zu bedienen und mit den wichtigsten Grundfunktionen. Mitarbeiter erinnert die App automatisch, dass sie ihre erfassten Arbeitszeiten an den Vorgesetzten schicken müssen. Interessant auch die Analysefunktionen der Anwendung: Die App visualisiert die geleistete Arbeitszeit in Diagrammen und Charts und macht sichtbar, welche Teams an welchen Projekten besonders effizient arbeiten.

Joli
Das Designtool unter den Zeiterfassungs-Apps. Mit einer aufwendig gestalteten grafischen Oberfläche lassen sich Fehlzeiten sowie Urlaube verwalten. Verschiedene User erhalten verschiedene Zugriffsrechte, damit können sich Teams eigenständig um die Zeiterfassung kümmern. Am Ende kontrolliert der Vorgesetzte durch die Effektivitätsstatistik die Effizienz der Arbeiten.

LogMyTime
Eine gute Alternative für Teams oder Abteilungen, die hauptsächlich im Aussendienst tätig sind. Zur Erfassung ist keine Internetverbindung erforderlich, Daten werden nachträglich auf dem Server aktualisiert. Die erfassten Arbeitszeiten werden wie bei den meisten fortschrittlicheren Apps zur Arbeitszeiterfassung Kunden, Projekten oder Tätigkeiten zugeordnet. Besonders attraktiv für Firmen, die ihre Arbeitszeit stundenweise in Rechnung stellen.

Mite
Das Tool gehört zu den bekanntesten Apps zur Arbeitszeiterfassung im deutschsprachigen Raum. Entwicklerin Julia Soergel feiert mit ihrer App vor allem bei Freiberuflern wie Werbeagenturen, Architekten und Designern Erfolge. Zeiten können manuell eingegeben oder per Stoppuhr erfasst werden. Mit den Auswertungstools ist Mite Vorbild für viele andere Apps.

Reporta
Die Anwendung Reporta ist der Effizienzkönig unter den Zeiterfassungstools. Reporta führt nämlich Zeiterfassung und Projekt-Controlling zusammen. Wird für Projekte zu viel oder zu wenig Zeit aufgebracht, leuchten Alarmsignale auf. Tritt ein solches Problem auf, können mittels App-interner Kommunikationsfunktionen alle am Projekt beteiligten Mitarbeiter schnell informiert werden. Ausführliche Auswertungen erleichtern ihnen die Analyse aller Arbeitsabläufe.

TimeOrg
Die ideale App für Arbeitnehmer mit flexiblen Arbeitszeiten. Der Countdown-Timer ermöglicht einen Überblick über die noch zu leistende Arbeitszeit. Überstundenüberblick und automatische Arbeitspausenberechnung sind weitere interessante Funktionen dieser App. Die leicht zu verwendende Benutzeroberfläche macht die Zeiterfassung auch für wenig technikaffine User möglich.

Timesheet
Die Anwendung unterscheidet sich von anderen Apps zur Arbeitszeiterfassung durch einfache Bedienung, grafisch ansprechende Form und zeitsparende Filterfunktionen. So werden Arbeitszeiten nach Wichtigkeit geordnet und die noch verbleibende Zeit für die Erfüllung des Zeitrahmens angezeigt.

TimeTac
TimeTac ist auf die teamfähige Zeiterfassung spezialisiert und kann darüber hinaus Urlaube und sonstige Abwesenheiten verwalten. So berechnet TimeTac automatisch für jeden Mitarbeiter die Urlaubsansprüche; ständige Nachfragen und Berechnungen gehören damit der Vergangenheit an. Urlaubsund Zeitausgleichsanträge werden für den Mitarbeiter transparent verwaltet.

Timr
Ideal für die Arbeitszeiterfassung von unterwegs ist Timr. Mit der Synchronisierung in Echtzeit von mobiler App und Web-App ist die einfache Nutzung von unterwegs möglich. Natürlich gibt es auch ein Fahrtenbuch für Mitarbeiter, die Produkte ausliefern oder sonstwie ausserhalb der Firma unterwegs sind. Die gefahrenen Strecken werden über GPS ermittelt und in das Fahrtenbuch eingetragen. Zeitbuchungen funktionieren auch problemlos über mehrere Zeitzonen hinweg. Andere Apps kommen bei einem Wechsel der Zeitzonen, etwa bei einem Geschäftsflug nach New York, schon einmal durcheinander. Mit den umfangreichen Fahrtenbuch- Funktionen unterschiedet sich Timr von allen anderen Apps zur Arbeitszeiterfassung.

Anzeige