Feser, der das Schweizer Büro in Zürich seit Ende 2004 geführt hat, wird in der Firma bleiben und seinen Klienten weiterhin zur Verfügung stehen. Zusätzlich übernimmt er die globale Leitung des McKinsey Institute for Leadership.
“Rotationen im Kader sind wichtig, daher war es Zeit für einen Wechsel an der Spitze”, sagt Feser. “Die letzten sechs Jahre waren sehr erfolgreich, zumal während dieser Zeit das Büro beträchtlich gewachsen ist. Jetzt freue ich mich, den Stab meinem Nachfolger weiterzugeben.”
Casal, Senior Partner im Swiss Office, begann seine Karriere bei McKinsey im Oktober 1988 und betreut seine Klienten hauptsächlich vom Zürcher Büro aus, abgesehen von einem einjährigen Transfer nach Hongkong. Bei McKinsey ist er vorwiegend für die Finanz- und Dienstleistungsindustrie aktiv. Er ist Mitglied des Shareholder Council von McKinsey und leitete in den vergangenen vier Jahren die European Banking Practice.
Casal hat einen Bachelor in internationaler Wirtschaft und Ökonometrie sowie einen Doktortitel in Wirtschaft, beide von der Universität St. Gallen. Das McKinsey & Company Swiss Office hat Standorte in Genf, Zürich und Casablanca. Insgesamt beschäftigt das Office 366 Mitarbeitende, davon 241 Beraterinnen und Berater.


Anzeige