Zuletzt war er bei KPMG für verschiedene multinationale Mandate aus der Automobil- und Produktionsindustrie verantwortlich. Er löst Dieter Widmer (46) ab, der sich nach 24 Jahren bei KPMG, davon acht als Mitglied der Geschäftsleitung, entschieden hat, einen neuen Karriereschritt zu machen.
Widmer wird KPMG verlassen und seine langjährige, internationale Erfahrung als Wirtschaftsprüfer und Unternehmensberater künftig als professioneller VR auf Unternehmensseite einbringen. KPMG trägt den gestiegenen Marktanforderungen hinsichtlich Qualität, Risikomanagement und Compliance sowie der zentralen Bedeutung einer nachhaltigen, finanziellen Unternehmensführung ausserdem Rechnung durch die Ernennung von Philipp Hallauer (45), Head of Risk Management, und Lukas Marty (42), CFO, zu Mitgliedern der Geschäftsleitung.
Hallauer, lic. oec. HSG und dipl. Wirtschaftsprüfer, arbeitet seit 1990 für KPMG. Er ist Partner, beschäftigt sich seit langem mit Fragen der internationalen Rechnungslegung und war von 2005 bis zum Zusammenschluss mit KPMG Europe LLP Ende September 2008 VR-Präsident von KPMG Schweiz.
Marty, lic. oec. HSG und dipl. Wirtschaftsprüfer, ist Partner im Bereich International Accounting & Reporting und amtet seit 2008 als CFO von KPMG Schweiz.

Anzeige