Der thailändische Milliardär, der vor Jahrzehnten das Getränk Red Bull erfand, ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Die staatlichen Medien berichteten unter Berufung auf den Verband der Getränkeindustrie, Chaleo Yovidhya sei am Samstag eines natürlichen Todes gestorben.

Chaleo hatte die Firma T.C. Pharmaceuticals gegründet. In den 70er-Jahren entwickelte das Unternehmen einen Energy-Drink mit dem Namen Krathing Daeng - Englisch für Red Bull.

Gemeinsam mit dem Österreicher Dietrich Mateschitz gründete Chaleo 1984 ein weiteres Unternehmen, und Red Bull wurde zu einer globalen Marke. Das US-Magazin «Forbes» zählte Chaleo zu den reichsten Männern der Welt. Sein Vermögen wird auf mehrere Milliarden Dollar geschätzt.

(vst/sda)