Furthmüller hatte bisher als Vizepräsident des von den Kantonalbanken getragenen Fondsanbieters und Vermögensverwalters geamtet und löst nun Peter Zgraggen von der Urner Kantonalbank ab, wie Swisscanto mitteilt. Furthmüller ist Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Berner Kantonalbank (BEKB) und dort für Anlagepolitik und institutionelle Kunden zuständig.
Zudem wird Thomas Keller per 1. November 2008 neuer Geschäftsführer der Swisscanto Anlagestiftungen. Keller leitet seit 2004 bei Swisscanto den Vertrieb der Kollektivanlagen für institutionelle Kunden. Er löst Alfred Theiler ab, der nach 14-jähriger Tätigkeit bei den Swisscanto Anlagestiftungen in den Ruhestand tritt.
Als Ersatz für das ausgetretene Stiftungsratsmitglied Zgraggen ist Ueli Manser, CEO der Appenzeller Kantonalbank, neu in die Stiftungsräte gewählt worden. Zusätzlich wurden als Vertreter von Anlegern Albert Keller (Berner Lehrerversicherungskasse) und Thomas Hug (SIX Management AG, vormals Telekurs AG) gewählt. Damit wurde auch die Nachfolge des altershalber aus den Stiftungsräten zurückgetretenen Hans-Jakob Strickler (Swiss Printers AG) gelöst.
Mit über 15 Mrd Fr. Sondervermögen in 43 Anlagegruppen sind die Swisscanto Anlagestiftungen unangefochten die zweitstärkste Kraft im Schweizer Markt der Anlagestiftungen.


Anzeige