Die Aufsichtsgremien am Schweizer Finanzplatz sind traditionell Männerclubs – auch wenn sich inzwischen langsam etwas tut und mehr Frauen in Verwaltungsräte von Banken berufen werden. Bei der Zürcher Maerki Baumann Holding, der Muttergesellschaft der Privatbank Maerki Baumann, hat nun eine Frau den obersten Posten inne. Carole Schmied-Syz ist laut einem Eintrag im Handelsregister neue Verwaltungsratspräsidentin.

Dazu kam es durch eine Rochade. Zuvor bekleidete ihr Bruder Hans G. Syz das Amt, Schmied-Syz war Vizepräsidentin. Nun tauschen die Geschwister Positionen.

Mehrheit im Besitz der Geschwister Syz

Mit ihrer CHSZ‑Holding sind Bruder und Schwester zu 51,3 Prozent an Maerki Baumann Holding beteiligt. Auch die ältere Generation der Familie ist noch dabei. Raymonde Syz-Abegg, Mutter von Carole und Hans G., hält als Minderheitsaktionärin 43,5 Prozent.

Während Carole Schmied-Syz sich nicht nur als Bankerin, sondern unter anderem als Juristin im Vertrags‑ und Haftpflichtrecht einen Namen gemacht hat, ist ihr Bruder zusätzlich zu seinen Aufgaben bei Maerki Baumann als Filmemacher bekannt. Hans G. Syz gehört die Gesellschaft Turnus Film. Sie produziert internationale, aber auch Schweizer Dokumentar-, TV- und Kinofilme, so unter anderem den ersten Schweizer Tatort oder die Streifen «Der Goalie bin ig» und «Handyman».

Anzeige

(laf/ise)