Eckert  wird seine Tätigkeit am 1. Januar 2009 aufnehmen. Der VR werde damit durch eine ausgewiesene, unabhängige Führungs- persönlichkeit mit langjähriger Erfahrung in den internationalen Finanzmärkten verstärkt, heisst es in Zürich. Walter Berchtold, der bisherige Präsident, wird neuer Vizepräsident.
Eckert ist seit 1. Juli 2007 Mitglied der Eidgenössischen Banken- kommission (EBK) und seit 1. Februar 2008 Vizepräsident des VR der Schweizerischen Finanzmarktaufsicht (Finma). Noch bevor die Finma überhaupt ihre Tätigkeit aufgenommen hat, verliert sie nun ihren Vizepräsidenten: Eckert verlässt sowohl die Finma wie die EBK. Die Finma nimmt ihre operative Tätigkeit am 1. Januar 2009 auf. In ihr werden die Bankenkommission, das Bundesamt für Privatversicher- ungen und die Kontrollstelle für die Bekämpfung der Geldwäscherei zusammengeführt. Eckert gehört zudem dem VR von Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie (Schweiz) AG an. Auch von diesen Funktionen wird er mit Übernahme des Mandats bei Clariden Leu zurücktreten. Davor war er unter anderem Vizepräsident des VR der Deutschen Bank (Suisse) AG. In seiner beruflichen Tätigkeit war er während 16 Jahren Mitglied der Konzernleitung von Zurich Financial Services, zuletzt als operativer Leiter (Chief Operating Officer). Von 1997 bis 2001 präsidierte er den Europäischen Versicherungsverband CEA. Zudem war Eckert bis 2006 Vorstandsmitglied der Economiesuisse sowie Stiftungsrats-Mitglied von Avenir Suisse. Clariden Leu die drittgrösste Privatbank in der Schweiz.


Anzeige