Baumann ist seit 2008 als Leiterin Sales & Marketing sowie stellvertretende Geschäftsführerin für die Gamma AG tätig. Ihre Karriere begann die Luzernerin 2004 als Assistant Manager im Beachcomber Hotel auf Koh Samui. 2005 war sie ­Betriebsassistentin im Restaurant Schöngrün, Zentrum Paul Klee, Bern. 2006 bis 2008 zeichnete sie als Sales Manager für Titlis Rotair & Hotel Terrace, Engelberg, verantwortlich. Gamma Catering AG wurde 1986 von Peter Gamma in Zug gegründet. Das Unternehmen steht für hoch­stehende gastronomische Kompetenz. Der Hauptsitz ist in Hünenberg, mit Zweigniederlassungen in Basel, Genf und St. Moritz. Heute beschäftigt die Gamma-Gruppe rund 90 Angestellte und über 500 freie Mitarbeitende. Zur Gruppe gehören neben dem «Haute» hoch über den Dächern von Zürich auch die Saffran AG und die Kultur Catering AG.

Lieben Sie Gala-Buffets? Gamma Catering ist für diese bekannt.

Kathrin Baumann:
Klassische Gala-Buffets mit Chafing Dishes und Tischröcken finde ich öde. Wir sind stets dabei, innovative Servicearten zu entwickeln, dies immer im Zusammenspiel mit einer harmonischen Raumgestaltung, so auch für das VIP-Zelt am White Turf 2012 in St. Moritz.

Wie steht es bei Ihnen mit der Mode? Ihr Chef Peter Gamma setzt mit seinem Outfit jeweils exklusive Akzente?

Peter Gamma ist punkto Mode unübertreffbar, seine stilvolle und lockere Art inspiriert unser aller Tun.

Was ist Ihr Lieblingsgericht aus dem Gamma-Catering-Angebot?

Jeder Anlass, den wir konzipieren, ist einzigartig und auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Wir verfügen deshalb nicht über ein Standardangebot. Was ich jedoch immer wieder gerne empfehle, ist ein Käsebuffet von den Jumi-­Käsern aus dem Emmental.

Anzeige

Wohin steuert der Trend beim Catering? Müssen es immer exklusive Gerichte sein?

Nein, im Gegenteil. Der Wunsch unserer Kunden nach regionalen Produkten ist omnipräsent. Innovativ präsentiert und kombiniert mit einem Geschmacks­erlebnis für den Gaumen, ist das genau das Richtige. Besonders beim Event-Catering spielt das Erlebnis als Ganzes eine grosse Rolle. Das passende Ambiente und kreativ servierte Speisen haben oft einen grösseren Effekt und Erinnerungswert als ein exklusives Gericht.

Sie haben in Ihrer Ausbildung an der ­Hotelfachschule in Luzern (SHL) selber kochen gelernt. Wenn Sie aber auswärts privat­ essen gehen, können Sie welchen kulinarischen Genüssen nicht widerstehen?

Den Kreationen von Spitzen­köchen.

Welche Namen aus der Schweizer Gastronomie­ fallen Ihnen hierzu ein?

Für Ivo Adam arbeiten wir als Exklusiv-Caterer, seine Küche ist herrvorragend, und die Zusammenarbeit mit ihm immer eine grosse Freude für unser ganzes Team. Mit Nadine Wächter habe ich das Restaurant Schöngrün in Bern eröffnet; ich hoffe, dass sie schon bald wieder in der Schweiz kocht. Andreas Caminadas Sinn für Ästhetik und Liebe zum Detail ­begeistert schlechthin. Und Tanja Grandits aus Basel trifft meine Vorliebe für die Harmonie aus Gegensätzen. Mein nächstes Ziel ist übrigens ein Besuch bei Grant Achatz im Alinea Restaurant in Chicago.

Welchem Wein gehört Ihre Liebe? Und warum?

Ich geniesse gerne Bordeaux mit Finesse im Körper und Power in der Aromatik. Spannend finde ich Zweitweine von grossen Châteaux, da stimmt auch das Verhältnis Preis-Leistung.

Gamma bietet Luxus pur. Wie wichtig ist Ihnen persönlich Geld?

Es lässt sich einfacher leben, wenn man nicht jeden Franken drehen muss.

Was langweilt Sie?

Wenn sich Dinge wiederholen und zur Routine werden.

Welches Buch hat Sie beeindruckt?

Momentan befasse ich mich im Rahmen meiner Weiterbildung mit Büchern rund ums Brand Management.

Was stimmt Sie traurig?

Wenn es Menschen, die mir nahe­stehen, schlecht geht.

Was würden Sie gerne erfinden?

Einen Beamer, mit welchem ich mich von Ort zu Ort beamen könnte, ohne Stau und Geschwindigkeitslimite.

Welche Fähigkeiten besässen Sie gerne?

Für jedes Problem die richtige Lösung und für jede Frage die richtige Antwort zu finden.

Anzeige

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung ausserhalb der Arbeit?

Ich halte mich in der Freizeit, so oft es geht, in der Natur auf, da kann ich Energie tanken und abschalten.

Wie lautet Ihr Motto für den Alltag?

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.

Welchen Traum wollen Sie sich erfüllen?

Ein Hole-in-one auf dem Golfplatz.

Welches Musikstück würden Sie als persönliche Hymne wählen?

«Running like the wind» von Rick Laine.

Steckbrief

Name: Kathrin Baumann

Geboren: 31. Juli 1979

Zivilstand: Ledig

Wohnort: Stans NW

Ausbildung: Dipl. Hotelière-Res­tauratrice HF/Schweize­rische Hotelfachschule Luzern

Bisherige Funktion: Leiterin Sales & Marketing sowie Stv. Geschäftsführerin, Gamma Catering, Hünenberg

Neue Funktion: Geschäfts­führerin Gamma Catering AG, Hünenberg.