Die Bielerin tritt die Nachfolge von VBS-SprecherMartin Bühleran, der nach 19 Jahren in der Kommunikation von EMD und VBS in den Ruhestand tritt. Steidle hat ihre Studien an der Universität Lausanne mit dem Lizenziat in politischen Wissenschaften abgeschlossen und arbeitet seit 15 Jahren im Bereich der Kommunikation. In den vergangenen sechs Jahren war sie Kommunikationschefin des Bundesamtes für Statistik. Bis Ende 2012 ist Steidle nebenamtliche Gemeinderätin der Stadt Biel; sie gehört der Stadtregierung als Vertreterin der Welschfreisinnigen an.
 

Üben Sie im Moment die Gradkenntnisse der Schweizer Armee, damit Sie künftig anhand der Gradabzeichen einen Obersten von einem Hauptmann unterscheiden können?

Silvia Steidle:
Meine Bettlektüre ist zurzeit das Taschenbuch «Schweizer Armee». Da ich selber keinen Dienst geleistet habe, habe ich diesbezüglich tatsächlich einen Nachholbedarf.

Gab es für Sie bisher irgendeinen Berührungspunkt mit der Armee?
Bei einer meiner früheren Tätigkeiten habe ich die Armee bei den Aufräumarbeiten nach dem Sturm «Lothar» im Einsatz erlebt.

Ihr oberster Chef, Bundesrat Ueli Maurer, fährt jeweils mit dem Militärvelo zur Arbeit. Und Sie?
Ich wohne in Biel und fahre mit dem Zug nach Bern.

Anzeige

Verteidigung und Bevölkerungsschutz sind die einen Themen Ihres Arbeitgebers, der Sport ist ein weiterer Bereich. Wie steht es bei Ihnen persönlich mit Sport?
Während zehn Jahren habe ich in der Verteidigung einer Frauen-Fussball-equipe gespielt. Fussball ist mein Lieblingssport. Ich gehe ab und zu auch ins Stadion, um einen Match live zu erleben.

Geld ist für die Armee ein hochbrisantes Thema. Wie wichtig ist Ihnen Geld?
Für mich ist Geld ein Mittel, um Ziele zu erreichen.

Was langweilt Sie?
Schlecht vorbereitete Sitzungen.

Welches Buch hat Sie beeindruckt?
Die «Danziger Trilogie» von Günter Grass.

Womit haben Sie als Kind am liebsten gespielt?
Alle Spiele, die man draussen spielen kann.

Was stimmt Sie traurig?
Eltern, die ihre Kinder zum Sportstar forcieren wollen. Solche habe ich oft als J+S-Trainerin erlebt. Kinder müssen Spass haben und keinen Druck spüren, um das Beste aus sich herauszuholen.

Wer sind die wichtigsten Menschen in Ihrem Leben?
Alle, die ich kenne, sind für mich wichtig, denn ich kann von jedem Menschen etwas lernen, das mich persönlich weiterbringt.

Was würden Sie gerne erfinden?
Eine Foto-Suchmaschine, welche auf Basis einer Bilddatei alle identischen Fotos aus dem Internet rekognosziert.

Welches Erlebnis hat Sie geprägt?
Schwimmen zu lernen. Als Kind habe ich so eine neue Dimension entdeckt. Ein ähnliches Erlebnis hatte ich vor fünf Jahren, als ich mein Tauchbrevet gemacht habe.

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung ausserhalb der Arbeit?
Da ich die Familie nicht als Beschäftigung sehe, ist meine Lieblingsbeschäftigung wohl die Politik.

Wer sind die drei klügsten Köpfe unserer Zeit?
Die Klügsten kann ich nicht bestimmen, aber es gibt schon ein paar geniale Köpfe: Zum Beispiel Nicolas Hayek, aber auch ein David Bowie oder ein Matt Groening – der Erfinder der Simpsons - ist für mich jeder auf seine Art genial.

Anzeige

Was sind Ihre Pläne für die nächsten sechs Monate?
Beruflich werde ich in den nächsten Monaten alle Bereiche des VBS besuchen, um Leute kennenzulernen. Privat sind im Sommer Badeferien vorgesehen.

Welche Fähigkeiten besässen Sie gerne?
Fliegen zu können.

Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Lieber langsam in die gute als schnell in die falsche Richtung.

Was ist Ihre grösste Sorge?
Im Alter nicht mehr über mein Leben bestimmen zu können.

Wie wichtig ist Ihnen ein Leben ausserhalb der Arbeit?
Genauso wichtig wie die Arbeit. Ich muss ein Gleichgewicht finden, um mich gut zu fühlen.

Welchen kulinarischen Genüssen können Sie nicht widerstehen?
Fleisch in allen Variationen.

Welchen Traum wollen Sie sich erfüllen?
Ich bin keine Träumerin. Ich versuche, all meine Wünsche zu realisieren.

Welches Musikstück würden Sie als persönliche Hymne wählen?
«Dont worry, be happy».

Anzeige

Steckbrief

Name: Silvia Steidle
Geboren: 16. Juli 1972
Zivilstand: Verheiratet
Wohnort: Biel
Ausbildung: Lic. rer. pol.
Bisherige Funktion: Kommunikationschefin des Bundesamtes für Statistik, Neuenburg
Neue Funktion: Sprecherin des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), Bern