Der Bankrat der Zürcher Kantonalbank (ZKB) erhält bis auf Weiteres nicht mehr Lohn. Er ist bei der Geschäftsleitung des Zürcher Kantonsrates mit seinem Antrag auf Entschädigungs-Erhöhung abgeblitzt - weil die Vorlage nicht genügend ausgearbeitet war.

Der Bankrat wollte es dem Zürcher Parlament überlassen, in welchem Ausmass die Entschädigungen des ZKB-Verwaltungsrates hätten angehoben werden sollen. Statt eine konkrete Zahl anzugeben, beantragte die Bank nur generell mehr Lohn.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Auf diese Art will sich der Kantonsrat aber nicht mit der Vorlage befassen. Wie Martin Arnold (SVP), Präsident der ZKB-Spezialkommission, auf Anfrage der sda sagte, wurde der Antrag aus formellen Gründen zurückgewiesen.

Pro Jahr erhalten die Bankräte heute einen Betrag von 50'000 Franken - zu wenig, finden sie. In vergleichbaren Banken würden die Entschädigungen im Durchschnitt 90'000 Franken betragen.

(vst/aho/sda)