Die bisher schlechteste US-Aktienrendite seit 2020 steht vor der Tür. Und jetzt, wo Unternehmen ihre Umsätze aus dem ersten Quartal veröffentlichen, wird den Anlegern die schlechte Lage der Unternehmensgewinne noch einmal vor Augen geführt.

Laut dem Chefanlagestrategen von Morgan Stanley, Mike Wilson, erwartet die Wall Street ein Gewinnwachstum von nur 4,6 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr. Das sei eine «signifikante Verlangsamung», wenn man bedenke, dass im letzten Jahr ein Quartalswachstum von 28 Prozent bis zu 92 Prozent zu sehen gewesen sei.

Auch interessant