«Wir sind wirklich erfreut, dass David Bowies musikalisches Werk nun in den fähigen Händen von Warner Chappell Music Publishing ist», sagte der mit der Nachlassverwaltung beauftragte Rechtsanwalt Allen Grubman der BBC zufolge.

Die Rechte an den Aufnahmen seiner Musik seit 1968 lagen bereits beim Musiklabel Warner Music. Damit sei nun das gesamte Werk des Künstlers bei der Warner Music Group beheimatet, zitierte die BBC am Montag eine Mitteilung des Konzerns. Auch Bob Dylan, Bruce Springsteen und Paul Simon hatten kürzlich mit millionenschweren Deals zu den Rechten an ihren Werken Schlagzeilen gemacht.

Auch interessant

(sda/tdr)