Eigentlich hatte Axel Lehmann Ambitionen auf mehr. Eigentlich wollte er Chef der Zurich Insurance werden. Schliesslich hatte er als Europa-Chef doch einen tollen Job erledigt, als Nordamerika-Chef gar den Turnaround geschafft. Und überhaupt: Seit dem Studium in St. Gallen hatte er sich mit Versicherungen beschäftigt, zuerst bei der Swiss Life gearbeitet. 

Und schliesslich zwanzig Jahre bei der Zurich. Doch der Sprung auf den Chefstuhl blieb ihm verwehrt. Mario Greco, damals Generali-Chef, machte das Rennen als neuer Chef der Zurich Insurance. Die Nichtwahl war eine Niederlage für Lehmann, aber gleichwohl trieb es ihn nach oben.

Auch interessant