Das ist der Traum: Aus 1000 Franken 100’000 machen, oder sogar Millionen. Einige wenige Glückliche haben das mit Investitionen in Kryptowährungen geschafft. Dazu gehört Dadvan Yousuf (21), der als Flüchtling aus dem Nordirak in die Schweiz kam. Vor einigen Jahren hat er 1000 Bitcoin gekauft, als deren Kurs bei wenigen Franken lag. Inzwischen sind die 1000 Bitcoin rund 40 Millionen Franken wert.

Wer in Kryptowährungen investiert und nur schon einige hundert Franken gewinnt, der freut sich darüber. Biochemisch wird dabei im Gehirn Dopamin ausgeschüttet. So weit, so gut. Aber wer oft mit Kryptowährungen handelt, braucht bald keinen Gewinn mehr zu machen, damit Dopamin ausgeschüttet wird. Schon die Investition in Kryptowährungen allein löst die Dopaminwelle aus. Es ist wie beim Pawlow’schen Hund: Irgendwann reicht die Glocke, die das Essen ankündigt, um den Speichelfluss anzuregen – und die Dopaminausschüttung. Das Essen selber braucht es dafür nicht mehr.

Auch interessant