Die Analysten der CS haben die Aktien von Tesla auf ein Rating gehoben, das «Buy» entspricht. Nach der Rotation im Aktienmarkt erscheine der Elektroauto-Hersteller nun attraktiv.

«Es ist schwer, Aktie zu finden, wo man wie bei Tesla bei allen Kriterien einen Haken setzen kann», schrieben die CS-Analysten der Leitung von Dan M. Levy in einer Kundennotiz. Da sei eine gute Wachstumsgeschichte oder da seien Themen wie Disruption und Dekarbonisierung.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Der Ausverkauf von Wachstumsaktien seit Jahresbeginn – der bei Tesla zu einem Kurseinbruch von 25 Prozent führte – habe einen günstigen Einstiegspunkt geschaffen.

Die Credit Suisse hatte Tesla seit April 2020 als «neutral» eingestuft. Nun erwarten sie, dass sich die Tesla-Aktie von ihrem jüngsten Rückschlag erholen wird; dies werde unterstützt durch starke Fundamentaldaten, etwa beim Wachstum des Absatzes und bei den anhaltend starken Margen.

Kursziel 1025 Dollar

In der Folge legte die Tesla-Aktie im Eröffnungsgeschäft der New Yorker Börse um über 5 Prozent zu.

«Während wir den günstigen fundamentalen Aussichten für Tesla in den letzten zwei Jahren weitgehend zustimmten, lag die Herausforderung bei der Aktie: Es war die Bewertung, die uns an der Seitenlinie hielt», schrieben die Analysten.

Sie bekräftigten nun ein Kursziel von 1'025 Dollar, was auf ein Potential von etwa 15 Prozent gegenüber dem Stand am Montag Nachmittag (MEZ) hindeutet.

Der Tesla-Kurseinbruch im laufenden Jahr hat dazu geführt, dass die Bewertung der Musk-Firma mit dem 81fachen der erwarteten Gewinne auf den niedrigsten Stand seit März 2020 fiel; damit ist sie laut «Bloomberg»-Daten deutlich billiger als beim Spitzenwert nach der Pandemie: Im Januar 2018 hatte das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 218 gelegen.

Bloomberg», rap)