Der Bitcoin befindet sich mal wieder auf freiem Fall und ist zeitweise unter 30'000 Dollar gefallen. Steuert er auf die psychologisch entscheidende Grenze von 20'000 Dollar zu? Die grösste Kryptowährung touchiert die 30'000-Dollar-Grenze rasch – «das könnte ein Momentum für grössere Verkäufe sein», sagt Edward Moya, Senior Market Analyst bei Oanda gegenüber «Bloomberg». 

Bereits im April sackte der Bitcoin unter 30'000 Dollar, nachdem Elon Musk sich auf Twitter über die Umweltbelastung beklagt hatte, und China damit drohte, regulatorisch durchzugreifen. Nachdem auch die US-Regierung angedeutet hatte, dass es ihr nicht gefalle, keine Kontrolle über die Währung zu haben, verlor die Kryptowährung weitere Unterstützer.