Tesla-Chef Elon Musk führt einer Zeitung zufolge Gespräche mit der Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo über eine Partnerschaft bei seiner geplanten Übernahme von Twitter. Die auf die Technologiebranche fokussierte Firma könne der Schlüssel dazu sein, dass Musk ein verbindliches Angebot für den Kurznachrichtendienst vorlege, berichtete die «New York Post» am Donnerstag unter Berufung auf zwei dem Vorgang nahestehende Personen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Eine Stellungnahme des Milliardärs wie auch von Twitter und Thoma Bravo lagen zunächst nicht vor.

Die Zeitung hatte vor einer Woche berichtet, dass die Gesellschaft ein Gebot für Twitter prüfe. Musk hat nach eigenen Angaben 46,5 Milliarden Dollar für die Übernahme von Twitter gesichert und erwägt nun eine Kaufwerte.

(reuters/mbü)