Zwei der Familien hinter dem Private-Equity-Haus 3G-Capital gehören inzwischen zu Grossaktionären des Schweizer Schuhherstellers On Holding. Der Börsenwert des Unternehmens, das von Roger Federer unterstützt wird, liegt bei fast 9 Milliarden Dollar – unter anderem dank einer Turnschuhkollektion der Tennislegende, die für 200 Franken pro Paar verkauft wird.

 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Marc Lemann, Sohn von 3G-Capital-Gründer Jorge Paulo Lemann, sowie Carlos Alberto Sicupira, der die Private-Equity-Firma mitbegründet hat, halten einen Anteil an On, der insgesamt 1 Milliarde Dollar wert ist. Das geht aus Börsendokumenten hervor. Die Anteile wurden in den vergangenen beiden Monaten aus einer seit 2016 angesammelten Beteiligung einer Investmentfirma des ehemaligen 3G-Partners Alex Pérez ausgegliedert und machen etwa 14 Prozent der Anteilsscheine von On aus.

Federer spielte auf Lemanns Tennisplatz

Der Schritt macht die Familien Lemann und Sicupira zu zwei der grössten Anteilseigner von On aus Zürich. Die in New York ansässige Buyout-Firma 3G ist bislang besser bekannt für Investitionen in Kraft Heinz und Burger King Holdings und die Verbindung zur Tennisgrösse Federer ist alles andere als offensichtlich.

Federer, 20-facher Grand-Slam-Champion, ist seit 2019 in On investiert und lebt in der Nähe des Schweizer Wohnsitzes von Jorge Paulo Lemann. Der wiederum ist begeisterter Tennisfan und aufgrund seiner Liebe zu dem Sport seit mehr als einem Jahrzehnt mit Federer befreundet.

«Jorge Paulo hat eine wunderbare Familie und im Laufe der Zeit haben wir uns kennengelernt», sagte Federer letzte Woche bei einer Veranstaltung der Credit Suisse, wo der 82-jährige Lemann und er als Redner auftraten. An der Entwicklung der «Roger Pro»-Schuhe von On hat Federer mitgearbeitet.

«Er hat einen Tennisplatz in seinem Haus, den ich bei mehreren Gelegenheiten genutzt habe, um mich auf Turniere vorzubereiten», fügte er hinzu.

Die Anteile von On, die an von Sicupira und Marc Lemann kontrollierte Unternehmen übertragen wurden, stammen aus einer älteren Vereinbarung, die zum Zeitpunkt des Börsengangs von On wirksam wurde, sagte ein Sprecher der Investmentfirma von Perez – Point Break Capital Management. Die Familien Sicupira und Lemann seien wichtige Geldgeber von Point Break, welche selbst ebenfalls noch einen Anteil an On halte und plane, langfristig dabeizubleiben.

Zwei Multimilliardäre

Jorge Paulo Lemann verfügt über ein Nettovermögen von 21,6 Milliarden Dollar, so der Bloomberg-Milliardärsindex, etwa durch Beteiligungen an der Brauerei Anheuser-Busch InBev SA/NV und an Kraft Heinz. Sicupira hat ein Vermögen von 8,8 Milliarden Dollar.

(gku/bloomberg)