Rezessionsängste und die Aussicht auf eine Serie von US-Zinserhöhungen treiben immer mehr Anleger in die Weltleitwährung. Dadurch steigt der Kurs des Dollar erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder über einen Schweizer Franken auf 1,001 Franken. Der Dollar-Index, der den Kurs zu wichtigen Währungen widerspiegelt, notiert mit 104,72 Punkten so hoch wie zuletzt vor 2019.

(reuters/tdr)

Auch interessant