Der Bauchemikalienhersteller Sika hat in der westindischen Stadt Pune ein neues Technologiezentrum und Produktionswerk für Kleb- und Dichtstoffe in Betrieb genommen. Die dortige Entwicklung und Produktion zielten darauf ab, die wachsende Nachfrage im indischen Markt zu bedienen, teilte Sika am Dienstag mit.

Auf insgesamt drei neuen Fertigungsanlagen stelle Sika vor allem Produkte für die Bereiche Transport, Bauwesen und erneuerbare Energien her, hiess es weiter. Der Standort in Pune befinde sich hundert Kilometer südöstlich der Metropole Mumbai und sei «verkehrstechnisch optimal gelegen».

Auch interessant

Grosse Hoffnungen setze man auf den indischen Markt deswegen, weil dort sowohl der Bau- als auch der Automobilsektor von einem dynamischen Wirtschaftswachstum profitierten. Für beide Sektoren würden bis 2030 hohe Wachstumsraten prognostiziert.

(awp/gku)