Das ist gut doppelt so viel wie ein Jahr zuvor, wie aus dem Geschäftsbericht der Konzernmutter Volkswagen vom Dienstag hervorgeht. Der Umsatz bei Audi kletterte um rund 6 Prozent auf 53,1 Milliarden Euro. Die operative Rendite lag damit bei rund 10,5 Prozent.

Autobauer profitieren derzeit von einem Preisauftrieb bei Neu- und Gebrauchtwagen, weil die hohe Nachfrage auf ein eingeschränktes Angebot trifft - denn immer wieder wird die Produktion durch fehlende Elektronikchips unterbrochen. Audi hatte im vergangenen Jahr weltweit 1,68 Millionen Autos ausgeliefert und damit 0,7 Prozent weniger als 2020.

Auch interessant