Damit lies der sechstwertvollste Konzern der Welt die Vorhersagen der Experten hinter sich, die Refinitiv-Daten zufolge 263'026 Fahrzeuge erwartet hatten. Auf Jahressicht legten die Auslieferungen um 87 Prozent auf 936'172 Fahrzeuge zu. Tesla verwies auf eine höhere Produktion in dem Werk in Shanghai. Die in China hergestellten Fahrzeuge werden gegenwärtig auch nach Europa und einige asiatische Staaten verschifft. «Grossartige Arbeit des Tesla-Teams weltweit!», schrieb Konzernchef Elon Musk auf Twitter 

Auch interessant

Tesla hat die chinesische Fabrik wegen der hohen Produktionskapazität zu seinem neuen Hauptexportzentrum gemacht. Schätzungen von Credit Suisse zufolge dürfte das Unternehmen in diesem Jahr die Zahl der Auslieferungen auf 1,3 Millionen steigern. Musk hatte im Oktober angekündigt, dass Tesla «eine ganze Weile» Wachstumsraten von mehr als 50 Prozent werde aufrechterhalten können. Unklar blieb, wie schnell die Fertigung in den neuen Fabriken in Texas und Brandenburg hochgefahren werden kann. Zuletzt hatte die Nachrichtenagentur Reuters von dem Landesumweltministerium in Potsdam erfahren, dass alle benötigten Unterlagen vollständig sind.

(reuters/tdr)