Der Immobilienentwickler Orascom DH treibt das «Eco-Bos-Projekt» in Grossbritannien weiter voran. Der auf KMU spezialisierte Kreditgeber Shawbrook stelle maximal 18 Millionen Pfund zur Lancierung der ersten Bauphase zur Verfügung, teilte die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris am Mittwoch mit. Diese soll den Bau von 296 Wohneinheiten umfassen.

Auch eine weitere Finanzierung des insgesamt auf 1500 Immobilien angelegten Projekts durch Shawbrook sei möglich, hiess es. Der Verkauf der Wohneinheiten werde im Juni 2020 starten, und die erste Bauphase soll im dritten Quartal 2024 abgeschlossen sein.

Ein französischer Baukonzern ist mit an Bord

Orascom entwickelt das «Eco-Bos-Projekt» in Zusammenarbeit mit dem französischen Bergbaukonzern Imerys, der einen Anteil von 25 Prozent daran hält. Für das Entwicklungsprojekt in Grossbritannien steht den Angaben zufolge eine Grundstücksfläche von 6,5 Millionen Quadratmeter zur Verfügung.

Neben den Wohneinheiten sind auch der Bau einer Grundschule, ein Büropark sowie Detailhandels- und Gastronomiebetriebe vorgesehen. Die Stromversorgung soll dabei von einer Solaranlage gewährleistet werden.

(awp/mbü)