Im Jahr 2019 wurden 30 neue Spin-​offs an der ETH Zürich gegründet. Auffällig viele davon entwickeln nachhaltige Materialien, wie die ETH am Montag mitteilte. Die Zahl der Firmengründungen an der ETH Zürich bleibt relativ konstant. In den Jahren 2015-2017 wurden jeweils 25 Jungunternehmen gegründet, 2018 waren es 27.

Bei der inhaltlichen Ausrichtung der neuen Firmen spiegle sich auch das Klimajahr wider, heisst es in der Mitteilung weiter. Sechs der 30 neuen Spin-​offs fokussieren auf nachhaltige und ökologische Materialien. Viele Neugründungen stammen jedoch aus dem Bereich Informatik und Kommunikationstechnologie.

(awp/mbü)